The Hideaway


 
 

Ausflugsziele

Unser Ferienhaus ist der ideale Ausgangspunkt um Florida und seine unzähligen Attraktionen zu erleben. Nachstehend haben wir einige Tipps für Tagesausflüge zusammengestellt. Ausflugsziele wie Miami, Key West oder die Freizeitparks in Orlando lassen sich ideal mit einer Kombination aus Rundreise und einem Aufenthalt im The Hideaway erleben.

Ft. Myers

 

(in Google Maps anzeigen)

Nur ca. 30 Minuten Autofahrt entfernt liegt Downtown Ft. Myers Historic District. Das alte Stadtzentrum von Ft. Myers ist in den letzten Jahren saniert worden und lädt nun zum Flanieren ein. Schlendern Sie über die First Street oder die Nebenstraßen an den alten Häusern vorbei, in denen sich nette Geschäfte und Restaurants angesiedelt haben.

Ebenfalls einen Besuch wert sind die Edison & Ford Winter Estates. Bereits Henry Ford und Thomas Alva Edison wussten das angenehme Klima in Südwest-Florida zu schätzen und haben hier die Winter verbracht. Heute sind ihre Winterresidenzen direkt am Caloosahatchee-River ein Museum, in dem man die Häuser, ein Laboratorium von Edison sowie die Gärten besichtigen kann.

Falls Sie im Winter einmal Manatees beobachten wollen, empfiehlt sich ein morgendlicher Besuch im Manatee Park. Wenn die Temperatur des Meerwassers unter 20° Grad fällt, finden sich hier viele Manatees ein, um sich an der Abwärme eines Kraftwerkes aufzuwärmen.

Naples

 

(in Google Maps anzeigen)

Ca. 1 Stunde entfernt liegt Naples. Der weiße Sandstrand von Naples gehört zu den schönsten im Südwesten Floridas. Vom Naples Pier haben Sie einen schönen Überblick über den Strand und die Villen der ersten Strandlinie. Genießen Sie das abendliche Flanieren auf der 5th Avenue mit ihren teuren Geschäften und Restaurants. Auf der 3rd Street South zwischen Broad Ave S und 14th St S. liegt die Altstadt von Naples mit einer bunten Mischung mediterraner Villen und Holzhäuser aus der Gründerperiode.

Everglades

 

Wer noch nicht in Florida war, sollte auf jeden Fall einen Abstecher in die Everglades, einem riesigen subtropischen Sumpfgebiet machen. Einschließlich der Big Cypress National Preserve erstrecken sich die Sümpfe über den ganzen Südzipfel von Florida. Schon die Anreise ist ein Erlebnis, wenn Sie meilenweit geradeaus fahren und nur eine Schilflandschaft sehen. Die I-75 heißt hier auch Alligator Alley, weil häufig Alligatoren am Straßenrand liegen. Für einen Tagestrip ist der Haupteingang des Everglades Nationalpark leider etwas weit entfernt. Aber Sie können Everglade City in ca. 1,5 Stunden erreichen. Von dort aus können Sie eine Bootstour durch das Gebiet der 10.000 Islands unternehmen, sich mit einem Airboat oder einen Swamp-Buggy durch die Sümpfe fahren lassen oder eine Alligatorenfarm besuchen. Im Shark Valley (ca. 2 Stunden entfernt) können Sie die Everglades auf einem Rundweg entweder mit einer Tram oder Fahrrädern erschließen.

Tampa

 

(in Google Maps anzeigen)

Ein nettes Ziel für einen Tagesausflug ist auch Tampa. Die meisten Sehenswürdigkeiten sind über den schönen Riverwalk entlang des Hillsborough River zu erreichen. Das Florida Aquarium zählt zu den Besten in Florida. Wer möchte kann mit Fischen oder sogar mit Haien schwimmen.

Einen eigenen Tagesausflug wert ist auch Bush Gardens. Hier wird ein in Themenwelten gestalteter Zoo mit einigen der besten Achterbahnen der USA, anderen Fahrgeschäften und Shows kombiniert.

St. Petersburg

 

(in Google Maps anzeigen)

St. Petersburg ist bekannt für sein spektakuläres Salvador Dali Museum in der Innenstadt. In St. Petes sollten Sie aber auch unbedingt die verschiedenen Biere der kleinen Craftbeer-Brauereien probieren. In welcher Reihenfolge Sie dies unternehmen, bleibt Ihnen überlassen.

Sarasota

 

(in Google Maps anzeigen)

Die bekannteste Sehenswürdigkeit in Sarasota ist sicherlich der Ringling Museum Komplex. Der Eisenbahn-, Immobilien- und Zirkusunternehmer John Ringling hat etwas nördlich der Innenstadt auf fast 27ha seinen Winterwohnsitz gestaltet. Hier kann man in seinem prachtvollen Winterpalast Ca d'Zan die Verschwendungssucht und den extravaganten Geschmack des Erbauers kennenlernen. Im benachbarten Jon & Mable Ringling Museum of Art ist die beeindruckende Kunstsammlung der Namensgeber zu bewundern. Magische Momente erleben Sie im Zirkus Museum.

Die Strände der vorgelagerten Keys bieten eine unwiderstehliche Kombination aus Strand und entspannter lässiger Atmosphäre. Auf dem Rückweg können Sie Halt machen an dem von John Ringling in den 1920 Jahren entworfenen St. Armands Circle, einer noblen Einkaufsmeile unter freiem Himmel.

Pine Island

 

(in Google Maps anzeigen)

In ca. 14 Meilen Entfernung befindet sich die subtropische Insel "Pine Island". Hier gibt es große Zitrussplantagen in denen überwiegend Ananas und Mangos angebaut werden. Umsäumt von Palmen fahren Sie mit dem Mietwagen kilometerweise an diesen Plantagen entlang. Im Hauptort Matlacha haben sich einige originelle Kunstgalerien im Stil des alten Floridas angesiedelt. Sehr sehenswert sind auch die kleinen, bunten Häuser an der Hauptstraße. Genießen Sie dieses karibische Flair. Auch kulinarisch hat Pine Island einiges zu bieten. Im Norden erreicht man Bookelia, im Süden St.James City. In beiden Städten gibt es sehr gute Restaurants, in denen man besonders guten Fisch bekommt.

Cayo Costa Island

 

(in Google Maps anzeigen)

Wenn Sie die Einsamkeit suchen, sollten Sie einen Ausflug in den Cayo Costa State Park einplanen. Die Insel steht fast vollständig unter Naturschutz und kann nur mit dem Boot von Pine Island oder Captiva aus erreicht werden. Hier finden Sie einsame, naturbelassene Strände. Auf naturbelassenen Wegen können Sie die Umgebung zu Fuß oder mit dem Rad erkunden.